Politik

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy

Bilaterale Beziehungen

Die deutsch–spanischen Beziehungen sind traditionell sehr gut und werden von einer positiven Grundhaltung der Bevölkerung in beiden Ländern getragen. Dies kommt auch durch regelmäßige gegenseitige Besuche zum Ausdruck.

Europaeische Union

Deutsche Europapolitik

Gemeinsames Handeln ist die Antwort Europas auf die Entwicklungen der Globalisierung. Kooperation und Integration haben die jahrhundertelange Konfrontation auf dem europäischen Kontinent abgelöst. Nie zuvor in ihrer Geschichte haben die Völker und Staaten Europas so friedlich zusammengelebt und zusammengearbeitet wie heute.

Der erleuchtete Haupteingang des Auswärtigen Amts am Werderschen Markt

Außenpolitik

Deutsche Außenpolitik ist werteorientiert und interessengeleitet. Europa, Außenpolitik als Friedenspolitik, neue Kraftzentren und die Gestaltung der Globalisierung standen im Mittelpunkt der Außenpolitik der Bundesregierung in den vergangenen 24 Monaten.

Links aus Politik und Diplomatie

Links aus Politik und Diplomatie

Zusätzliche Informationen finden Sie auf den folgenden Internetseiten.

Politik

Plenarsaal des Bundestages

Bundesregierung kompakt

Der RSS-Feed mit der Zusammenstellung von Pressemitteilungen, Artikeln, Reden, Interviews und Regierungserklärungen

Neuregelungen zum Dezember 2017

Das deutsch-albanische Abkommen über Soziale Sicherheit tritt in Kraft. Telefonie- und Internetverträge müssen auf der Rechnung über die Kündigungsfrist informieren.

Dialog in schwierigen Zeiten

Deutschland sei an verlässlichen Beziehungen mit Russland gelegen, schreibt die Kanzlerin in ihrem Grußwort an den Petersburger Dialog 2017. Hierfür brauche es eine ehrliche Diskussion. Dementsprechend hoch sei der Stellenwert dieses Gesprächsformats.

Bundeskanzlerin Merkel reist zum EU-AU-Gipfel nach Abidjan, Elfenbeinküste

Die stellv. Sprecherin der Bundesregierung, Ulrike Demmer, teilt mit:

#schweigenbrechen: Weg aus der Gewalt!

Seit mehr als 30 Jahren setzen sich Menschen am 25. November weltweit für den Schutz von Frauen gegen Gewalt ein. Mit der bundesweiten Mitmachaktion "Wir brechen das Schweigen" ruft das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" auch in diesem Jahr dazu auf, Solidarität mit den Betroffenen zu zeigen.