Regionalpresseseminar vom 23.01.-24.01.2017 in Málaga

Die Deutsche Botschaft trat gemeinsam mit der Europäischen Akademie Berlin (EAB) als Gastgeber eines Seminars für Journalisten und Pressevertreter aus Südspanien auf.

Das Seminar fand vom 23. bis 24. Januar 2017 im exponierten Ressort „Parador de Málaga Golf“ in Málaga statt.

Folgende Themen standen im Fokus

- Regierungskoalitionen – Zwangsehen oder Erfolgsbündnisse

- Populismus und Rolle der neuen Medien

- Migration und Sicherheit in Europa

- Deutschlands Rolle in Europa und die deutsche Sicht auf Spanien als
   wichtiger Partner in der EU

Botschafter Peter Tempel begrüßte die Gäste zur Eröffnung.

Der Bürgermeister der Stadt Málaga, Francisco de la Torre Prados, nahm an der Eröffnung des Seminars teil und würdigte in einer kurzen Ansprache die Anstrengungen, die Deutschland und Spanien zur Konsolidierung der Europäischen Union unternehmen sowie die Bereitschaft, gemeinsam Spaltungstendenzen zu begegnen und jeglichen populistischen Anschauungen entgegenzuwirken.

Das Seminar selbst wurde vom Direktor der EAB, Prof. Eckart D. Stratenschulte, moderiert. Als Gastreferenten aus Deutschland traten auf:

Peter Friedrich, ehemaliger Minister für Europaangelegenheiten in der Landesregierung von Baden-Württemberg (2011-2016), Thomas Ossowski, Beauftragter für die Beziehungen zu den Mitgliedstaaten der EU im Auswärtiges Amt, Prof. Dietmar Janetzko, Professor der Cologne Business School sowie Bernd Krömer, bis Dezember 2016 Staatssekretär der Senatsverwaltung für Inneres und Sport des Landes Berlin auf.

Am 23. Januar lud Botschafter Peter Tempel Seminarteilnehmer und Gäste zum Dinner in das AC Málaga Palacio ein

Das Seminar fand ein breites Echo in der regionalen Presse