Informationen für Eltern von Neugeborenen

Neugeborene

Liebe Eltern,

auf dieser Seite haben wir einige wichtige Informationen zusammen gefasst, die für Eltern von Neugeborenen interessant sind. Sollten Sie weitere Fragen haben, beachten Sie die verlinkten Merkblätter, fragen Sie die zuständige Behörde oder uns.

  • Die Staatsangehörigkeit Ihres Kindes

Ihr Kind erwirbt durch Abstammung von einer deutschen Mutter und/oder einem deutschen Vater mit Geburt automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit.

Sollte ein Elternteil eine andere Staatsangehörigkeit haben, hat Ihr Kind unter Umständen diese Staatsangehörigkeit auch durch Geburt erworben. Zum Beispiel erwerben Kinder eines spanischen Elternteils automatisch durch Geburt die spanische Staatsangehörigkeit. Dies hat keinen Einfluss auf die deutsche Staatsangehörigkeit.

Bitte beachten Sie auch: Wichtige zusätzliche Informationen für Deutsche, die nach dem 31.12.1999 im Ausland geboren wurden

  • Die Registrierung beim spanischen Standesamt (registro civil)

Sobald Ihr Kind geboren ist, bekommen Sie vom spanischen Krankenhaus eine Bescheinigung um Ihr Kind beim spanischen Standesamt anzumelden bzw. die Möglichkeit dies auch elektronisch direkt vom Krankenhaus aus zu veranlassen. Falls sie unverheiratet sind, empfehlen wir Ihnen, dass beide Eltern zusammen das Kind anmelden, damit die Vaterschaftsanerkennung für Deutschland ebenfalls gültig ist.

  • Die Festlegung des Nachnamens für Ihr Kind

Das deutsche Namensrecht unterscheidet sich von dem spanischen Namensrecht. Der Name, der in der spanischen Geburtsurkunde eingetragen wird, ist nicht maßgebend für den deutschen Pass:

1) Falls Sie unverheiratet sind, trägt Ihr Kind (unabhängig davon, was in die spanische Geburtsurkunde eingetragen wurde!) ab Geburt erstmal automatisch den Nachnamen der Mutter.

2) Sind Sie verheiratet und tragen einen gemeinsamen Familiennamen nach deutschem Recht, dann trägt Ihr Kind den gemeinsamen Familiennamen.

3) Sind Sie verheiratet und tragen keinen gemeinsamen Familiennamen nach deutschem Recht, dann muss eine Namenserklärung abgegeben werden, in der Sie den Nachnamen Ihres Kindes festlegen.
Haben Sie bereits eine Namenserklärung nach deutschem Recht für ein vorgeborenes Geschwisterkind abgegeben, erstreckt sich diese Namensführung in der Regel auf alle weiteren Kinder.

4) Sollte Ihr Kind bereits einen Namen tragen (siehe Punkt 1 & 2) , Sie aber diesen nicht wünschen, können Sie diesen in bestimmten Fällen durch eine Namenserklärung ändern.

Wir empfehlen die Namenserklärung im Rahmen einer Geburtsanzeige vorzunehmen, damit das Kind auch in einem deutschen Geburtenregister eingetragen ist und somit eine deutsche Geburtsurkunde ausgestellt werden kann.

  • Eintragung der Geburt im deutschen Standesamt

Auch wenn für Ihr Kind keine Namenserklärung notwendig ist, kann die Geburt beim zuständigen deutschen Standesamt nachbeurkundet werden, damit das Kind auch in einem deutschen Geburtenregister eingetragen ist und somit eine deutsche Geburtsurkunde ausgestellt werden kann.

Informationen zur Namensführung und Geburtsanzeige finden Sie hier:

  • Das erste Ausweisdokument für Ihr Kind

Gleich nach Geburt können Sie für Ihr Kind ein Ausweisdokument beantragen (Personalausweis, Kinderreisepass oder biometrischer Reisepass)

Wenn Ihr Kind nach deutschem Namensrecht noch keinen Namen trägt oder Sie einen anderen Namen für Ihr Kind wünschen, müssen Sie vorher eine Namenserklärung/Geburtsanzeige abgeben. Sie können die Namenserklärung/Geburtsanzeige und den Passantrag gerne auch am selben Tag einreichen, damit die gesamte Familie nur einmal vorsprechen muss. Bitte beachten Sie, dass Sie dafür beim Generalkonsulat Barcelona und beim Konsulat Malaga zwei Termine buchen müssen, einen in der Rubrik "Familienangelegenheiten/Geburtsregistrierung/Namenserklärung" und mit mindestens 45 Minuten Abstand einen Termin in der Rubrik "Pass“. Bei der Botschaft Madrid reicht es aus, einen Termin in der Rubrik "Familienangelegenheiten/Geburt" zu buchen, wenn die Abgabe der Fingerabdrücke des Kindes nicht notwendig ist (Kinderreisepass / ePass für ein Kind unter 6 Jahren). Beim Konsulat Palma benötigen Sie einen Termin, den Sie bitte telefonisch unter der Nummer 971 70 77 35 vereinbaren. Die Terminbuchung beim Konsulat Las Palmas de Gran Canaria erfolgt ebenfalls telefonisch.

Informationen zu den einzelnen Ausweisdokumenten und zu den dafür vorzulegenden Unterlagen finden Sie hier:

Konsularfinder Spanien

Welche Auslandsvertretung Ihnen behilflich sein kann, wann sie geöffnet hat und wie sie zu erreichen ist, erfahren Sie mit Hilfe unseres interaktiven Konsularfinders

Terminvereinbarung

Bitte prüfen Sie in unserem Terminvergabesystem, ob Sie bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung für die gewünschte konsularische Dienstleistung einen Termin benötigen.

Versión española

Spanische Flagge

Para la página en español, pinche aquí