In Spanien begangene Verkehrsdelikte


Gem. der EU-Richtlinie 2015/413 vom 11.03.2015 hat jeder Mitgliedstaat der EU die Möglichkeit, Sanktionen für Verkehrsdelikte, die mit einem in einem anderen  Mitgliedstaat der EU zugelassenen Fahrzeug begangen wurden, auch dort durchzusetzen.

Spanien macht von dieser Möglichkeit Gebrauch und übersendet Bußgeldbescheide für folgende Verkehrsdelikte auch an Fahrzeughalter in andere Mitgliedstaaten der EU:

-          Geschwindigkeitsübertretungen
-          Nichtanlegen des Sicherheitsgurte
-          Überfahren eines roten Lichtzeichens
-          Trunkenheit im Straßenverkehr
-          Fahren unter Drogeneinfluss
-          Nichttragen eines Schutzhelms
-          Unbefugte Benutzung eines Fahrstreifens
-          Rechtswidrige Benutzung eines Mobiltelefons oder                               anderer Kommunikationsgeräte beim Fahren

Die Zahlung des Bußgeldbescheids kann von Deutschland aus online über die Internetseite der spanischen Straßenverkehrsbehörde (DGT) erfolgen.

Nähere Informationen zur Online-Zahlung in deutscher Sprache finden Sie auf der Internetseite der spanischen Straßenverkehrsbehörde (DGT) unter: Verkehrsdelikte

Konsularfinder Spanien

Welche Auslandsvertretung Ihnen behilflich sein kann, wann sie geöffnet hat und wie sie zu erreichen ist, erfahren Sie mit Hilfe unseres interaktiven Konsularfinders