1. Elf Milliarden Dollar für syrische Flüchtlinge Elf Milliarden Dollar für syrische Flüchtlinge
  2. Außenminister Frank-Walter Steinmeier Deutscher OSZE-Vorsitz 2016
  3. Botschafter Tempel überreicht Leo Wieland die Verleihungsurkunde. Verdienstkreuz am Bande für den Journalisten Leo Wieland
Elf Milliarden Dollar für syrische Flüchtlinge

Elf Milliarden Dollar für syrische Flüchtlinge

Die internationale Gemeinschaft stellt rund elf Milliarden US-Dollar zur Lösung der Flüchtlingskrise in Syrien und den Nachbarländern bereit. Deutschland beteiligt sich bis 2018 mit 2,3 Milliarden Euro. Das gab Bundeskanzlerin Merkel auf einer Geberkonferenz in London bekannt.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier

Deutscher OSZE-Vorsitz 2016

Deutschland übernimmt im Januar 2016 für ein Jahr den Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).  Unter dem Leitmotiv „Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wiederherstellen“ will sich die Bundesregierung für die Stärkung der Instrumente und Institutionen der OSZE einsetzen, den Dialog unter den Teilnehmerstaaten der OSZE fördern und damit Vertrauen in Europa neu aufbauen. Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Botschafter Tempel überreicht Leo Wieland die Verleihungsurkunde.

Verdienstkreuz am Bande für den Journalisten Leo Wieland

Leo Wieland wurde vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für seine besonderen Verdienste um die deutsch-spanischen Beziehungen ausgezeichnet. Botschafter Tempel würdigte bei der feierlichen Ordensübergabe in der Residenz in Madrid die langjährige Arbeit Leo Wielands um die Verständigung zwischen Spaniern und Deutschen. Leo Wieland ist seit 2002 Korrespondent der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ für Spanien, Portugal und den Maghreb.

Windkraftmühlen auf dem Acker

UN-Klimagipfel - Zehn Milliarden Dollar für Afrika

Die entscheidende Phase der Verhandlungen beginnt: Ministerinnen und Minister reisen nach Paris. Sie sollen die noch offenen politischen Fragen klären. Die Initiative für Afrika war kein Streitpunkt. ...

Erstes Alumnitreffen in Spanien.

Treffen der Deutschland-Alumni in Spanien zum Thema Digitalisierung

Treffen der Deutschland-Alumni in Spanien zum Thema Digitalisierung Im Sinne einer netzwerkorientierten Außenpolitik organisiert das Auswärtige Amt seit 2013 programmübergreifende, regionale Alumni...

Gesandter Dr. Heinrich Kreft überricht Herrn Ignacio Regueiro Anguí die Verdienstmedaille.

Verleihung der Verdienstmedaille an Herrn Igancio Regueiro Anguí

Am 1. Dezember 2015 wurde dem spanischen Zollbeamten, Herrn Ignacio Regueiro Anguí, stellvertretender Leiter der Ermittlungsabteilung des spanischen Zollfahndungsdienstes (Vigilancia Aduanera), in der Deutschen Botschaft die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Herr Regueiro Anguí engagiert sich bereits seit vielen Jahren in herausragender Weise für die internationale Zusammenarbeit der Ermittlungsbehörden, insbesondere im Bereich des Zollfahndungsdienstes, und hat speziell zu Deutschland schon immer eine sehr gute und enge Beziehung. Er unterstützte die deutsche Zollverwaltung in den letzten Jahren in vielfältiger Weise vor allem mit seinem persönlichen Einsatz und seinen hervorragenden Kontakten.

Botschafter Peter Tempel und Honorarkonsulin Cristina Palmitjavila.

Empfang zum Tag der Deutschen Einheit in Andorra

Am 25.11.2015 richtete Botschafter Tempel, der neben dem Königreich Spanien auch für das Fürstentum Andorra akkreditiert ist, gemeinsam mit der deutschen Honorarkonsulin Cristina Palmitjavila einen Em...

Helmut Schmidt

Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Tod von Helmut Schmidt

Zum Tod von Altkanzler Helmut Schmidt sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier heute (10.11.) in Berlin: "Deutschland hält inne. Der Tod Helmut Schmidts erfüllt mich mit tiefer Trauer. Wir Deutsc...

V. l. n. r.: José Luis Bonet, Botschafter Peter Tempel und Juan Rosell.

Treffen des Botschafters mit Vertretern der Wirtschaft

Botschafter Tempel traf am 4. November in seiner Residenz den Präsidenten der Spanischen Handelskammer, José Luis Bonet, und den spanischen Arbeitgeberpräsident, Juan Rosell.

Erstmals alle relevanten Akteure an einem Tisch

Syrien-Gespräche in Wien: Hoffnungszeichen für die Region

Zum ersten Mal sind heute in Wien alle relevanten Akteure zusammengekommen, um über Wege aus dem blutigen Bürgerkrieg in Syrien zu beraten. Zu den Anwesenden gehören neben den UN-Vetomächten, Deutschl...

Demonstration gegen Pegida.

Gegen Rassismus aufstehen

Angesichts aktueller fremdenfeindlicher Äußerungen hat Bundesinnenminister de Maizière einen gesellschaftlichen Konsens für Respekt und Anstand gefordert. Die Kanzlerin hatte bereits in ihrer Neujahrsansprache appelliert: "Folgen Sie denen nicht, die Kälte, die Vorurteile, ja sogar Hass in ihren Herzen tragen."

Bundesaussenminister Frank-Walter Steinmeier und Sigmar Gabriel, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie.

Sigmar Gabriel und Frank-Walter Steinmeier zu Flüchtlingen: Mit Zuversicht und Realismus

Was sind wir den von Krieg und Gewalt Bedrohten schuldig? Was und wie viel halten wir aus? Wann sind die äußersten Grenzen der Belastbarkeit erreicht? Jede der drei Fragen hat ihre Berechtigung. Wenn sich aber die Debatte nur noch zwischen den medial zugespitzten „Wir schaffen das“ und „Das Boot ist voll“ bewegt, dann droht die Flüchtlingsfrage unsere Gesellschaft zu zerreißen. Wir brauchen eine ehrliche Diskussion über realistische Gestaltungsmöglichkeiten.

Außenminister Steinmeier mit seinem Amtskollegen José Manuel García-Margallo.

Bundesaußenminister Steinmeier zu Besuch in Madrid

Die bilateralen Beziehungen könnten nicht besser sein, so Außenminister Steinmeier nach seinem Gespräch mit seinem spanischen Amtskollegen José Manuel García-Margallo. Neben den deutsch-spanischen Beziehungen sprachen beide auch über aktuelle politische Fragen, wie die Flüchtlingsmigration und die Lage in der Ostukraine, in Syrien und Libyen. Steinmeier würdigte angesichts der fast 30-jährigen EU-Mitgliedschaft Spaniens den Weg des Landes, „der beeindruckend ist und Respekt in ganz Europa hervorruft".

v. l. n. r.: Botschafterin Heidrun Tempel, Botschafter Peter Tempel und der spanische Minister für Bildung, Kultur und Sport, Iñigo Méndez de Vigo.

Empfang zum Tag der Deutschen Einheit in Madrid

Mehr als 1000 Gäste folgten der Einladung von Botschafter Peter Tempel zur Feier des Tages der Deutschen Einheit am 8. Oktober im Garten der Residenz in Madrid und genossen einen angenehmen und unterhaltsamen Abend. Die spanische Regierung war durch den Minister für Bildung, Kultur und Sport, Íñigo Méndez de Vigo vertreten. Auch der ehemalige Ministerpräsident des Königreichs Spaniens, José Luis Rodríguez Zapatero, und zahlreiche weitere prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur waren anwesend.

Notfälle

Der Notfalldienst der Deutschen Vertretungen in Spanien ist nur in akuten Notfällen außerhalb der Dienstzeiten unter folgenden Telefonnummern zu erreichen...

Personalausweis für Deutsche im Ausland

Personalausweis

Seit Januar 2013 bieten ausgewählte deutsche Auslandsvertretungen die Dienste einer Personalausweisbehörde an. Das bedeutet, dass Sie insbesondere an der für sie zuständigen Auslandsvertretung z.B. neue Personalausweise beantragen können.

Konsulatfinder Spanien

Arbeit in Deutschland

Fachkräfte

Die deutsche und die spanische Regierung haben neue Förderprogramme zur Erleicherung der grenzüberschreitenden Mobilität für Fachkräfte und Auszubildende auf den Weg gebracht. Näheres dazu finden Sie auf unserem Merkblatt.

Korruptionsprävention

Die Richtlinie zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004 (RL) bestimmt den rechtlichen Rahmen für die Aufgaben der Korruptionsprävention in der Zentrale des Auswärtigen Amts ...

Videos aus Deutschland

(© Auswärtiges Amt)

Außenpolitik braucht eine starke Zivilgesellschaft – Auftakt für einen strategischen Dialog zwischen Stiftungen und dem Auswärtigen Amt

(© AA)

Weder Boomtown noch Hypezig – einfach Leipzig

(© AA)

Interkulturelle Musikszene Deutschland

(© AA)

Tag der offenen Tür 2015

(© Auswärtiges Amt)

Mein Deutschland: Bestatterin Vildane Uludağ

(© AA)

Mein Deutschland: Poetry Slammer und Autor Sulaiman Masomi

(© Auswärtiges Amt)

Mein Deutschland: Schauspielerin Dayan Kodua

(© Auswärtiges Amt)

Das Humboldt-Forum im Stadtschloss Berlin

(© Auswärtiges Amt)

Deutsch-Israelischer Jugendkongress 2015: Ein Videotagebuch

(© AA)

2019 - 100 Jahre Bauhaus

(© AA)

Mein Deutschland: Die Stadtteilmutter Hanim Krimmling

(© AA)

Wissenschaft auf der Bühne: Science Slam

(© Auswärtiges Amt)

Imame und Rabbiner radeln gemeinsam auf Tandems durch Berlin

(© AA)

Die Ausbildung im höheren Auswärtigen Dienst

(© AA)

Hinter den Kulissen der Berlinale: Die Dolmetscher

(© AA)

Touristen im ehrenamtlichen Einsatz für Obdachlose

(© AA)

Dresden steht auf für Weltoffenheit und Toleranz

(© AA)

Festliche Grüße aus dem Auswärtige Amt

(© AA)

Schwibbögen: weihnachtliche Holzkunst aus dem Erzgebirge

(© Auswärtiges Amt)

Frohes Fest und guten Rutsch

(© AA)

Die Clubkultur Berlins

(© AA)

25 Jahre World Wide Web – Was erwarten die Deutschen vom Internet?

(© AA)

Deutsches Backdiplom für Ausländer

(© Auswärtiges Amt)

Reiseland Deutschland: Klettern in der Sächsischen Schweiz

(© AA)

Musliminnen im Fußballverein

(© AA)

CrossCulture: Interkultureller Dialog mit der islamischen Welt

(© AA)

Genscher und die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989 Anmoderation: Im

(© AA)

Stolpersteine erinnern an NS-Opfer

(© AA)

Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt

(© AA)

“Made in Germany” - Zukunft eines Label

(© AA)

Deutsch lernen an PASCH-Schulen

(© AA)

Das WM-Wohnzimmer im Fußballstadion